Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen

Du brauchst

  • 2 bis 3 m wasserfesten Stoff

  • 6 Magnetdruckknöpfe

  • ca. 1,40 m Kordel

  • 2 passende Kordelstopper

  • ca. 0,7 m Nahtband

  • farblich passendes Nähgarn und ggf. Kettelgarn

  • Stecknadeln oder Stoffklammern

  • Schneiderkreide oder Trickmarker

  • Teflon-Nähfüßchen

  • Microtex-80er-Nähnadeln

  • Maßband

  • Schere

  • Handnähnadel

  • Nähmaschine und ggf. Overlock-Maschine

Passendes Material

  • Beschreibung

      Beschreibung

      Es schüttet und Du hast keine Lust rauszugehen? Mit diesem Regenparka wird Regen Dein neues Lieblingswetter!

      Das Besondere an der Regenjacke ist der wasserfeste und dennoch superweiche Jacquard-Stoff von Lillestoff. Beschichteter Stoff ist momentan in vielen großen Kollektionen wiederzufinden und auch bei Lillestoff-Kunden sehr beliebt. Lillestoff hat sich übrigens von Anfang an auf Bio-Stoffe spezialisiert und alle Eigenproduktionen nach dem GOTS-Standard produzieren lassen.

      Was Du bekommst:

      • das Schnittmuster für die Größen 34 bis 46 zum Sofort-Download und Zuhause-Ausdrucken
      • die detailierte Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Bildern 
      • Tipps und Tricks zum Nähen
      • die Möglichkeit, in einem Kommentar Fragen zu stellen und Dein Ergebnis mit der Community zu teilen

      Schnitt und Form

      Der Parka schmeichelt mit seiner leichten A-Form jeder Figur. Der innen eingesetzte Kordelzug bringt ihn zudem schön auf Taille. Die gelegten Falten an den Ärmelabschlüssen, die Passe am Rücken und der Einsatz von Belegen an Vorderteil und Kapuze vollenden den Look Deines neuen Regenbegleiters. Verdeckt eingenähte Magnetknöpfe tragen zum eleganten Erscheinungsbild bei. Der Regenparka hat eine Kapuze mit hochschließendem Kragen. Er eignet sich perfekt für die Übergangssaison, da die Ärmel nicht ganz lang sind, sondern etwas über dem Handgelenk enden. Außerdem hat der Mantel zwei aufgesetzte Taschen, die praktisch sind und schick aussehen.

      Materialempfehlung

      Der Stoffverbrauch liegt je nach Größe zwischen 2 und 3 m Stoff. Für diesen Mantel eignen sich am besten beschichtete, wasserabweisende Stoffe. Am besten funktionieren die beschichteten Bio-Stoffe von Lillestoff.

      Der beschichtete Stoff näht sich am besten mit einem Teflon-Füßchen für Deine Nähmaschine – so gleitet der Stoff schön. Alternativ kannst Du Dein normales Füßchen von unten mit etwas mattem Klebeband, z.B. Washi Tape bekleben. Verwende, so oft es geht, Stoffklammern statt Nadeln, damit die Beschichtung nicht unnötig durchstochen wird. Für die Säume kann es hilfreich sein – neben dem ordentlichen Fixieren des Saums – den Nähfüßchendruck Deiner Nähmaschine zu verringern, sofern das bei Deinem Modell möglich ist. Falls nicht, arbeite langsam und sorgfältig. Eine Microtex-Nadel in Deiner Nähmaschine näht feine Nähte und bleibt nicht im Stoff hängen.

      Der beschichtete Strick- bzw. Jerseystoff dehnt sich noch etwas, Du solltest also bereits Erfahrung mit elastischen Stoffen haben. Mit der richtigen Ausstattung (Teflon-Füßchen, Stoffklammern und etwas Geduld) eignet sich dieses Projekt für fortgeschrittene Hobbyschneiderinnen. Mutige Anfänger, die vielleicht schon das ein oder andere Kleidungsstück genäht haben, können beim Nähen des Regenparkas viel lernen. Achte beim Zuschnitt genau auf Fadenlauf und Knipse, die auf dem Schnittmuster markiert sind. Du kannst großzügig geschätzte 7 bis 8 Stunden für das Kleben des Schnittmusters, Zuschneiden des Stoffes und Nähen des Parkas einplanen.

      Schnittmuster

      In dieser Anleitung bekommst Du das kostenlose Schnittmuster in allen Größen. Lade es Dir herunter und drucke es aus. Achte darauf, in Deinen Druckereinstellungen 100% auszuwählen. Klebe dann das Schnittmuster an den Rändern zusammen. Am Anfang des Schnittmusters findest Du eine Schnittübersicht. Jetzt kannst Du die einzelnen Teile ausschneiden.

      Wenn Du lieber einen fertigen Papierschnitt haben möchtest, bekommst Du diesen als Beilage im LoveMag 9 von DaWanda.

      Bio-Qualität

      Wir empfehlen Dir, den Regenparka mit Bio-Stoffen zu nähen. Was ist eine vernünftige Bio-Qualität? Es reicht nicht aus, dass Dir jemand sagt, dass er Bio-Baumwolle für die Herstellung nutzt. Wer sich über den Begriff „Bio“ in der Textilindustrie informiert, wird auf den GOTS-Standard stoßen – diesem Standard entsprechen auch die Stoffe von Lillestoff. Sie sind frei von krebserregenden Inhaltsstoffen und mit ungiftigen Farben gedruckt. Die Umwelt wird nicht belastet, es arbeiten keine Kinder in den Fabriken und die Männer und Frauen werden fair bezahlt. Nähen mit gutem Gewissen!

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      1

      Größentabelle

      Bevor Du loslegst, solltest Du einmal genau nachmessen, welche Größe Du für den Mantel benötigst. Schau in die Tabelle, welche Schnittgröße am besten zu Deinem Körper passt.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      2

      Stoffverbrauch

      Für den Stoffverbrauch in Deiner Größe kannst Du Dich an dieser Übersicht orientieren. Diese ist auf den Zuschneideplan angepasst. So reicht der Stoff garantiert.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      3

      Auflegeplan

      Lege die ausgeschnittenen Schnittteile wie abgebildet auf Deinen Stoff. Für die Teile, die im Bruch zugeschnitten werden, faltest Du den Stoff einmal in der Breite, also längs zum Fadenlauf.

      Die Teile, die gegengleich zugeschnitten werden, zum Beispiel die Kapuze oder die Ärmel, werden beim zweiten Zuschnitt gewendet und auf den Stoff gelegt. Die bedruckte Seite dieser Teile zeigt also einmal nach oben und einmal nach unten. Die Nahtzugabe ist bereits enthalten.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      4

      Material

      Du brauchst je nach Größe 2 bis 3 m Stoff, 6 Magnetdruckknöpfe, ca. 1,40 m Kordel, 2 Kordelstopper, ca. 0,70 m Nahtband, Nähgarn, Kettelgarn, Stecknadeln oder Klammern, Schneiderkreide, Teflon-Nähfüßchen, Microtex-80er-Nähnadeln, Maßband, Schere und eine Handnähnadel.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      5

      Stoff

      Der beschichtete Stoff ist außen regenabweisend und innen mit einem Strick-/Jerseystoff versehen. Dies bietet einige Vorteile beim Tragen, aber auch beim Nähen.

      Bitte beachte folgende Tipps, um Dir die Verarbeitung zu erleichtern: Zum Nähen eignet sich bei solchen Materialen am besten ein Teflon-Nähfüßchen, da dieses nicht am beschichteten Stoff kleben bleibt. Verwende eine feine Microtex-Nadel (z.B. 80er-Stärke), damit die Eigenschaften des Stoffes erhalten bleiben und der Stoff nicht kaputtgehen kann. Den Stoff bitte nicht bügeln, da sonst die Beschichtung schmelzen kann. Das Verwenden von Einlage ist bei diesem Stoff nicht notwendig.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      6

      Zuschnitt

      Als Erstes legst Du den Stoff links auf links in den Bruch und platzierst die Schnittteile, sodass sie im Fadenlauf liegen. Den Fadenlauf erkennst Du anhand der Pfeile auf den Schnittteilen. Schneide alle Teile aus und schneide alle markierten Knipse vorsichtig in die Nahtzugabe ein.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      7

      Taschen und Tunnelzug markieren

      Die Taschen-, Tunnelzug- und Knopfpositionen markierst Du am besten mit Nadeln. Stich dazu an den Markierungspunkten mit der Nadel durch das Papier und den Stoff. Zieh das Papier ab, sodass die Nadeln im Stoff stecken bleiben. Nun kannst Du die Punkte mit Schneiderkreide anzeichnen oder die Nadeln als Markierung stecken lassen.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      8

      Saum der Passe einschlagen

      Nimm nun das Schnittteil der Passe und schlag den Saum erst bei 1 cm und dann noch einmal bei 2 cm ein. Steck den Saum mit Nadeln oder Klammern fest.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      9

      Nahtzugabe absteppen

      Stepp die Nahtzugabe knappkantig ab.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      10

      Stoffteile legen

      Leg die Passe mit der rechten Stoffseite nach oben auf die rechte Stoffseite des Rückenteils. Steck beide Teile rundherum an Seitennaht, Armloch, Schulter und Halsloch zusammen. Der Saum der Passe wird nicht fixiert und bleibt lose auf dem Rückteil liegen. Um die weitere Handhabung zu erleichtern, kannst Du die beiden Teile an diesen Stellen auch schon mit einem großen Stich zusammennähen.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      11

      Schulternähte schließen

      Nimm nun die beiden Vorderteile, leg sie rechts auf rechts auf das Rückenteil und schließ die Schulternähte und die Seitennähte.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      12

      Versäubere sie anschließend mit der Overlock-Maschine.
      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      13

      Falten legen

      Steck als Nächstes die Falte an beiden Ärmeln und näh sie innerhalb der 1 cm Nahtzugabe fest. Die Position der Falte und die Faltenrichtung findest Du auf dem Schnittmuster.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      14

      Unterarmnaht schließen

      Schließ nun die Unterarmnaht der beiden Ärmel und versäubere diese mit der Overlock-Maschine.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      15

      Manschette nähen

      Falte die Manschette und näh sie an der kurzen Seite zusammen.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      16

      Manschette an Ärmel nähen

      Leg die Manschette rechts auf rechts an das Ärmelende. Am besten schiebst Du dazu die Manschette in den Ärmel hinein und steckst sie rundherum fest. Verbinde beide Teile mit einer Naht.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      17

      Manschette festnähen

      Falte die Manschette nun links auf links in den Bruch. Steck an der oberen Kante die 1 cm Nahtzugabe nach innen und näh die Manschette von außen im Nahtschatten fest.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      18

      Ärmel einnähen

      Nun kann der Ärmel eingenäht werden. Steck ihn rechts auf rechts und anhand der Markierungen an das Vorder- und Rückenteil und näh die Teile zusammen.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      19

      Kapuze nähen

      Leg nun die Kapuze rechts auf rechts aufeinander und schließe die Rundung.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      20

      Nahtband einnähen

      Schneide die Nahtzugabe dieser Naht auf ca. 0,5 cm zurück und versäubere sie mit einem Nahtband. Leg dazu die Nahtzugaben in eine Richtung und platziere das Nahtband mittig über der Naht. Näh das Band an beiden Seiten fest.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      21

      Kapuze festnähen

      Näh nun die Kapuze an das Halsloch des Vorder- und Rückenteils. Orientiere Dich beim Aneinanderstecken der Schnittteile an den Knipsen und Nähten.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      22

      Belege annähen

      Näh jetzt die Vorderteil-Belege rechts auf rechts auf die Vorderteile. Die Belege versäubern auch die obere und untere Kante. Das heißt, Du musst dort um die Ecke nähen. Achte dabei darauf, dass die Nahtzugabe auf der anderen Seite des Beleges 1 cm umgeschlagen ist und beim Nähen mit fixiert wird. Schneide die entstandenen Ecken der Nahtzugabe zurück, damit sich die vordere Kante besser legt.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      23

      Beleg absteppen

      Dreh nun das Vorderteil und den Beleg nach außen. Nimm Dir zum Herausschieben der Ecken oben und unten eine Schere zur Hilfe. Leg die Nahtzugaben von Beleg und Vorderteil in Richtung des Beleges und stepp diese knappkantig von der rechten Stoffseite auf den Beleg nieder.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      24

      Kapuzenbeleg einnähen

      Schließe nun die Hintere-Mitte-Naht des Kapuzenbeleges. Steck diesen dann rechts auf rechts an die Kapuzenöffnung und näh ihn rundherum fest.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      25

      Kapuzenrundung einschneiden

      Schneide bei der Kapuzenrundung vorn drei- bis viermal vorsichtig in die Nahtzugabe ein, damit sich die Rundung beim Umklappen des Beleges besser legt. Leg nun die 1 cm Nahtzugabe auf der anderen Seite der Belege nach innen und steck alles gut an Kapuze und Vorderteil fest.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      26

      Saum stecken

      Schlag den Saum von Vorder-und Rückenteil erst 1 cm, dann 3 cm hoch und steck alles fest.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      27

      Parka säumen

      Nun können der Vorderteilbeleg, Kapuzenbeleg und Saum knappkantig festgenäht werden.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      28

      Tunnelzug einnähen

      Schlag die Nahtzugaben des Tunnelzugs für die Kordel an allen Seiten 1 cm ein und steck den Tunnelzug innen anhand Deiner Nadel-Markierungen und Knipse an die richtige Position. Näh den Tunnel an der oberen und unteren Seite knappkantig fest. Die seitlichen Öffnungen bleiben offen.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      29

      Kordel zuschneiden

      Schneide die Kordel auf das richtige Maß.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      30

      Kordel einziehen

      Zieh die Kordel mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch den Tunnelzug. Anschließend ziehst Du auf beide Enden einen Kordelstopper. Verknote die Enden der Kordel, damit diese nicht durch den Kordelstopper rutschen.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      31

      Taschen nähen

      Jetzt sind die Taschen an der Reihe. Schlag die Nahtzugaben der Taschenöffnung erst 1 cm, dann noch mal 2 cm ein und fixiere diese mit einer Naht. Schlag die restlichen Nahzugaben der Tasche 1 cm ein und platziere die Taschen anhand Deiner Markierungen auf dem Vorderteil. Näh sie anschließend knappkantig an den vier Seiten auf das Vorderteil.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      32

      Knöpfe einnähen

      Zum Schluss werden die Knöpfe anhand der Markierungen angenäht. Für den Parka eignen sich besonders gut magnetische Druckknöpfe.

      DIY-Anleitung: Regenparka mit Kapuze, Taschen und Passe nähen via DaWanda.com

      GESCHAFFT!

  • Kommentare und Bewertungen (5)
      • Missing avatar
        PaulaGo08.01.2017 16:48
        ""5
        Hat den schon mal wer genäht? Mich juckt es in den Fingern, habe aber noch keinen Stoff... :D
      • 1453135778 893
        aileendawanda10.11.2016 13:31
        ""5
        @mbehler Liebe Magret, um das Schnittmuster herunterzuladen, klickst Du in der "Du brauchst"-Box auf "Vorlagen herunterladen" und dort "Schnittmuster Regenparka mit Kapuze und Passe nähen - alle Größen". Der Auflageplan (die zweite Datei) hilft Dir beim Anordnen. Liebe Grüße, Aileen von DaWanda
      • Missing avatar
        VIPbaby06.11.2016 17:09
        ""5
        ahhhhhh - check! oweia, aber 55 Seiten ausdrucken und zum kleben....... Mega!

      Logge Dich bitte ein, damit Du einen Kommentar hinterlassen kannst

  • Ergebnisse der Community (1)

      Ergebnisse der Community