Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen

Du brauchst

  • 0,5 m x 0,5 m Bikinistoff

  • 0,5 m x 0,5 m Bikinifutter

  • Dünnes Garn in 5 Farben: ca. 20 g Türkis und je 10 g Hellblau, Marine, Rosa, Pink (max. für 3 - 3,5er Nadeln)

  • Evtl. Filethäkelgarn in Hellrosa oder anderes sehr feines Garn (für 1,75 - 2er Nadeln)

  • Häkelnadel 2,5

  • Spitze Nähnadeln passend zur Dicke der Wolle

  • Heftfaden und passende Nähnadel

  • Schneiderkreide

  • Stoffschere

  • Papierschere

  • Stecknadeln

  • Optional: Elastikfaden zum Mithäkeln

  • Optional: Gummiband in der passenden Farbe Breite ca. 1 cm – 3 cm

  • Optional: Bikinipolstereinlagen

  • Optional: Nähmaschine / Overlockmaschine und Nähgarn in der Farbe des Stoffes bzw. des Futters

  • Beschreibung

      Beschreibung

      Miezi von MIEZI Berlin präsentiert Dir das Highlight Deines Sommerurlaubs: den Miezikini, einen genähten und gehäkelten Bikini mit wunderbar farbenfrohen Akzenten. 

      Der Bikini besteht aus einem Triangel-Top zum Binden und einer Hose. Er ist für Anfänger mit Grundkenntnissen vorgesehen. Du musst nur Luftmaschen, Kettmaschen, feste Maschen und Stäbchen häkeln können und das Handnähen beherrschen. Das Bikini-Schnittmuster ist für die Größen S, M und L vorhanden.

      Auf unseren Fotos wird der Bikini von Dora Molina getragen. Geschminkt wurde sie vom Make-up-Artist Adriana Röder.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Material aussuchen

      Das Material des Garnes kannst Du selbst bestimmen, ich habe Baumwolle verwendet und für die Bänder ein Baumwoll-Seide-Garn. Du kannst aber auch Wollreste für den Bikini nehmen, da Du nicht viel Material von den einzelnen Farben brauchst.

      Am besten wählst Du das Material nach seiner Wassertauglichkeit und Bequemlichkeit aus. Kunstfasern trocknen schneller und sind dehnbarer, sind aber nicht so angenehm auf der Haut wie Baumwolle oder Seide.

      Du kannst ein DIY-Kit mit Stoff, den Garnen und der passenden Häkelnadel bei MIEZI Berlin im Shop bestellen. Möchtest Du einen anderen Badeanzugstoff kaufen, so findest Du im DaWanda-Shop von myfabrics eine große Auswahl.

      Du möchtest den Bikini sofort haben? MIEZI Berlin verkauft ebenfalls den fertigen Bikini.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Teile vorbereiten

      Futter und Stoff (links auf links) aufeinanderlegen, ggf. feststecken.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Schnittmuster und Stoff vorbereiten

      Schnittmuster in der passenden Größe ausschneiden. Mit einem Bikini abgleichen, der Dir gut passt, und auf den Stoff und das Futter stecken. Beim Vergleich des Schnittmusters mit Deinem eigenen Bikini musst Du jedoch darauf achten, dass ein Bund von ca. 3 bis 3,5 cm dazukommt.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Schnittteile auf den Stoff zeichnen

      Die Schnitteile mit Schneiderkreide zzgl. 0,75 mm anzeichnen.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Teile ausschneiden

      Schneide die Teile den Markierungen entsprechend aus.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Teile zusammenheften

      Futter und Stoff mit groben Stichen in der Mitte der Teile mit dem Heftfaden zusammenheften und ca. 1 cm vom Rand mit kleineren Stichen zusammenheften. 

      Optional: Die Teile mit der Nähmaschine und einem Zickzackstich einsäumen oder mit der Overlock-Maschine einsäumen. Dieser Schritt ist nicht zwingend notwendig, da der Bikinistoff nicht ausfranst.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Kanten heften

      Alle Teile ca. 0,75 cm (also an der Linie der Nahtzugabe) umschlagen, feststecken und mit dem Heftfaden in kleinen Stichen festheften.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Fertig vorbereitete Teile

      Du hast nun alle drei Stoffteile umgeschlagen und festgeheftet.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Häkelbänder vorbereiten

      Es werden insgesamt 5 Bänder für das Bikini-Top vorbereitet und zusätzlich 6 Bänder zum Einziehen in die gehäkelten Loch-Bänder. Für die Bikini-Hose werden 4 Bänder zum Einziehen in der Länge des Bundes vorbereitet.

      Um die Bänder elastischer zu machen, kannst Du einen Elastikfaden mithäkeln oder diesen am Schluss in Bund und Beinausschnitte einziehen, dann sitzt das Höschen noch besser.

      Die Bänder zum Einziehen in Pink und Rosa werden aus Kettmaschen gehäkelt. Kettmaschen sind wie feste Maschen, nur ziehst Du die zweite Masche direkt nach dem Einstechen durch die erste. Dadurch werden die Bänder sehr schmal und auf einer Seite sehr glatt.

      Für das Top benötigst Du:

      2 Bänder in Rosa, 57/58 cm/59 cm – je nach Größe

      2 Bänder in Pink, 57/58 cm/59 cm – je nach Größe

      1 Band in Rosa, 110 cm

      1 Band in Pink, 110 cm

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bänder für das Top häkeln

      Häkele das erste Band für den unteren Teil des Tops. Es soll ca. 110 cm lang werden. Dafür Luftmaschen häkeln, dann eine feste Reihe häkeln (Türkis), dann zwei Lochstäbchenreihen in Hellblau, Marine.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Du benötigst außerdem 2 Bänder von 57/58/59 cm – je nach Größe.

      Diese Bänder teilen sich über dem Triangeltop und werden links und rechts vom Triangel mit dem Stoff verbunden, indem sie aufgenäht werden. So werden sie gehäkelt: 1 feste Reihe in Türkis, 1 Lochstäbchenreihe in Türkis, eine weitere Lochstäbchenreihe für den Träger in Marine.

      Beide Teile zusammengefügt für den Träger bestehen aus einer festen Reihe und zwei Lochstäbchenreihen.  

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com
      Als Nächstes musst Du zwei kleine Bänder in Türkis aus festen Maschen häkeln, sie sind für die Außenseite bestimmt. Sie sollten in der Länge des Triangels sein, also ca. 13/14/15 cm bei S/M/L. Miss am besten noch einmal an Deinem Schnittteil nach.
      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bänder an das Top heften

      Die Bänder werden auf die Kanten des Stofftops geheftet. Du heftest in den gehäkelten festen Maschen mit kleinen Stichen.

      Beginne mit dem unteren Band und hefte die beiden Teile links und rechts von der Mitte des Bandes fest. Zwischen den Topteilen sollte ein Abstand von ca. 4 bis 5 cm sein. Miss das am besten bei Dir nach, da jede Brust unterschiedlich ist. Halte das Oberteil einfach an Deinen Körper, bevor Du die Topteile festnähst.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Trägerbänder annähen

      Nun mit dem rosa Garn in ca 0,75 cm bis 1 cm großen Stichen das Band annähen.

      Dann die Trägerbänder in die Innenseiten der Topteile heften und annähen. Anschließend auch die beiden kleinen Bänder an die Außenseiten der Teile heften und in ca. 0,5 cm großen Stichen annähen.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Top fertigstellen

      Häkele jetzt auf die Außenseite des Trägers in Marine die Lochstäbchenreihe auf. Dann an der Innenseite über beide Träger und den Zwischenraum zwischen den Topteilen eine Reihe feste Maschen in Marine häkeln.

      Danach kannst Du die Fäden auf der Rückseite vernähen.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bänder für die Hose vorbereiten

      2 Bänder: 1x in Rosa und 1x in Pink, – je nach Breite des Vorderteils

      2 Bänder: 1x in Rosa und 1x in Pink – je nach Breite des Hinterteils

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bikini-Hose säumen

      Die Hose wird von Hand mit einem Spezialstich eingesäumt. Verwende das türkise Garn. Stich von rechts an der Oberfläche nach links vorne und dann nach hinten, von hinten über den Rand des Hose nach vorne und wieder nach hinten, dann in der Ecke der beiden Stiche von hinten nach vorne.

      Sieh Dir am besten das Gif an, dort siehst Du alles ganz genau.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Beinausschnitte mit Häkelborte versehen

      Bei der Hose werden die Bänder direkt in die handgenähten Stiche gehäkelt. Beginne mit Marine und mache eine Reihe feste Maschen.

      Wichtig: Zwischen die festen Maschen wird immer eine Luftmasche gehäkelt. Sonst zieht sich Deine Hose später zusammen.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bund ausmessen

      Damit der Bund des Höschens richtig passt, miss Deine Hüftweite an der Stelle, wo die Hose sitzen soll, und ziehe von jeweils der Hälfte des Gesamtumfangs die Breite des Vorderteils und das Hinterteils der Hose ab. Diese kannst Du direkt an den Teilen abmessen. Sie ist je nach Größe und Verarbeitung unterschiedlich.

      Bei mir waren die Werte wie folgt: Vorderteil 26 cm. Hinterteil 30 cm. Ich brauche eine Weite von 70 cm, die Mitte ist also bei 35 cm beim Vorderteil. Davon die 26 cm abziehen. Es verbleiben 9 cm, die ich nun auf links und rechts aufgeteilt habe. Also je 4,5 cm.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Luftmaschenkette an das Höschen häkeln

      Beim Vorderteil beginne ich nun mit 4,5 cm Luftmaschen. Auf der Innenseite der Hose (linke Seite) beginnen.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bund häkeln

      Nun wird wie folgt gehäkelt:

      In die genähten Stiche eine Reihe feste Maschen in Marine häkeln: Immer 1 Luftmasche zwischen die festen Maschen häkeln, sonst zieht es Dir die Hose zusammen.

      Am Ende der Reihe wieder 4,5 cm Luftmaschen häkeln, umdrehen und über alle Maschen eine weitere Reihe feste Maschen in Marine häkeln.

      Dann mit den anderen beiden Farben jeweils eine Lochstäbchenreihe darauf häkeln in alle Maschen. Zuerst eine Reihe in Hellblau, dann eine Reihe in Türkis.

      Die Lochstäbchenreihe machst Du wie folgt: Am Anfang der Reihe 3 Luftmaschen häkeln, in die nächste Masche ein Stäbchen und danach *3 Luftmaschen häkeln. Du lässt nun 3 Maschen aus und häkelst in die vierte ein Stäbchen*, wieder 3 Luftmaschen und so weiter. Von * zu * wiederholen, bis zum Ende der Reihe. Mit einem Stäbchen abschließen.

      Wenn Du am Ende der Reihe nur noch 2 Maschen hast, dann machst Du nur eine Luftmasche; wenn Du nur 3 hast, 2 Luftmaschen – sonst wird Dein Band zu weit.

      Mit einer Reihe feste Maschen in Marine abschließen. Du hast dann insgesamt 5 Reihen auf die Hose gehäkelt. Beim Hinterteil der Hose machst Du dasselbe, aber hier musst Du am Anfang und am Ende weniger Luftmaschen anhäkeln, da das Teil im Ganzen breiter ist.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Kanten und Übergänge versäubern

      Nun die seitlichen Maschen am Beinausschnitt mit dem Band zusammennähen, damit es dort kein Loch gibt. Eventuell musst Du mit ein paar Luftmaschen den Abstand auffüllen. Die seitlichen Teile des Bikinibundes zusammennähen.

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com

      Bänder einziehen

      Nun die Bänder in die Oberteile und den Hosenbund einziehen. Du fährst mit dem Band immer einmal unter und einmal über die Stäbchen. Am Ende der Reihe musst Du schauen, dass das Band über das vorletzte Stäbchen geht und somit unter dem letzten Stäbchen verschwindet.

      Beim Träger habe ich das rosa Band innen und das pinke Band außen eingezogen. Beim unteren Bikinibund ist Pink innen und Rosa außen. Bei der Hose ist Rosa innen und Pink außen. Das kannst Du aber frei variieren, wie es Dir gefällt. Die Bänder an den Seiten festnähen.

      Optional: Gummibänder in die Hose einziehen. Wenn Du merkst, dass die Hose etwas eng ist, dann kannst Du zwischen Vorderteil und Hinterteil ein oder mehrere Stücke Gummiband einnähen. Wenn es in der gleichen Farbe ist, sieht man das kaum. Wichtig ist, dass Du es sehr fest und mit sehr kleinen Stichen innen annähst und je nachdem, wie viel der Bund weiter  werden soll, rausschauen lässt.  

      Du kannst nun auch ein dünnes transparentes Elastikband in die Beinausschnitte und den Bund einziehen, damit der Bikini elastischer wird, ggf. auch beim Oberteil in die Träger. Ich nehme das Band meistens doppelt und nähe es innen an. Teste den Bikini erst einmal, ob es notwendig ist, denn das ist relativ viel Arbeit.

      Wenn Du das Oberteil polstern möchtest, dann verwende Push-up-Bikini-Einlagen und nähe diese im Oberteil mit ein paar Stichen fest. 

      DIY-Anleitung: Triangel-Bikini mit Crochet-Einsätzen via DaWanda.com
  • Kommentare und Bewertungen (0)

        Logge Dich bitte ein, damit Du einen Kommentar hinterlassen kannst

    • Ergebnisse der Community (1)

        Ergebnisse der Community